RBT-SH Stellenausschreibungen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Zur Verstärkung der Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus suchen wir zum 1. Mai 2018 jeweils eine*n neue*n Mitarbeiter*in für die Standorte Lübeck und Flensburg. Die vollständigen Ausschreibungen können hier eingesehen werden: RBT Lübeck / RBT Flensburg

Handreichung: Ignorieren? Entzaubern? Widersprechen?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

In der vom Bundesverband Mobile Beratung e.V. herausgegebenen Handreichung „Wir holen uns unser Land und unser Volk zurück – Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen“ werden Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen behandelt. Aufbauend auf Erfahrungen und Beobachtungen aus allen Bundesländern ist so eine Sammlung entstanden, […]

Jahresrückblick 2017 – Subkulturelle statt parteigebundene Rechte

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Unser Jahresrückblick 2017: Während die parteigebundene Rechte, also AfD und NPD, in Schleswig-Holstein nicht viel Widerhall finden, gibt es weiter eine aktionsorientierte und subkulturelle Szene mit Kontakten zum Rocker- und Fußball-Milieu. Die Organisation großer Szene-Veranstaltungen gelang 2017 weder den Rechtsextremen noch den „besorgten“ Flüchtlingsfeinden. Übergriffe und Sachbeschädigungen Im Jahr 2017 blieb das Thema Flucht und […]

X-Border – How to step across Borders

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Nach dem erfolgreichen Abschluss des X-Border Projektes ist der dabei entstandene Film jetzt online anzusehen: Zu den Hintergründen des Projektes sowie über die Wahrnehmung von Grenzen und ihrem Überwinden gibt es ein Video, in dem die Künstlerin Louise Vind Nielsen über X-Border spricht: X-Border_How To Step Across Borders ist ein Gemeinschaftsprojekt, initiiert von dem Regionalen […]

The new Hub – das Planspiel vom RBT-Flensburg und der AKJS

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Einen interaktiven Ansatz für die Auseinandersetzung mit Hatespeech in sozialen Netzwerken verfolgt das von der AKJS und dem RBT-Flensburg entwickelte Planspiel „The new Hub“: Das Szenario: Es gibt ein neues soziales Netzwerk, auf das alle abfahren. Man kann Likes verteilen, sein Profil gestalten, schnell Leute kennen lernen, Nachrichten schreiben und Gruppen eröffnen um sich auszutauschen. […]

Positionspapier des BMB zur BTW17

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Der Bundesverband Mobile Beratung (BMB) hat in einem Positionspapier zur Bundestagswahl am 24.9.2017 für die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus zentrale Forderungen veröffentlicht. Die Regionalen Beratungsteams in Schleswig-Holstein unterstützen diese für eine qualitativ hochwertige und nachhaltige Arbeit notwendigen Punkte. Hier ist der Artikel des BMB: http://www.bundesverband-mobile-beratung.de/2017/09/06/die-lage-ist-ernst/

XYZ! – KunstStabenWelten

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Mit der Ausstellung bei NordernArt, dem Werkstattladen der Mürwiker in Flensburg endete der dritte Durchgang des jeweils über mehrere Monate laufenden XYZ! – KunstStabenWelten Projektes in Flensburg. Drei Kitagruppen (aus der ADS Kita Schulgasse und dem Kinderhaus Marientreppe des Deutschen Kinderschutzbundes) beschäftigten sich in verschiedenen Workshops und Exkursionen künstlerisch mit Buchstaben, Zeichen und ihrer Umwelt […]

Check-In Flensburg

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Seit 2015 läuft in Flensburg das Projekt Check-In Flensburg, eine Kooperation zwischen dem Offenen Kanal Flensburg, dem Jugendmigrationsdienst der AWO Flensburg und dem Regionalen Beratungsteam gegen Rechtsextremismus Flensburg. In einem kurzen Video wird das Projekt vorgestellt sowie Ergebnisse gezeigt:

Herzlich Willkommen!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage der Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus in Schleswig-Holstein. Auf dieser Seite stellen wir unsere Arbeit und Angebote vor. Darüber hinaus wird es Hinweise auf Veranstaltungen geben und eine Chronik mit Meldungen aus unseren Arbeitsbereichen. Bei Fragen und Hinweisen freuen wir uns über eine eMail.