Publikationen

Coronaproteste & Verschwörungsideologie – Hintergrundinformationen zu den Protesten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen

 

Der Sommer 2020 war geprägt von einer Fortdauer der Coronaproteste. In Ergänzung unseres ersten Flyers zum Thema, der u.a. problematische Verschwörungserzählungen bis hin zu offenem Antisemitismus sowie die Verstricktheiten mit rechten Milieus thematisierte, geht diese Veröffentlichung noch tiefer auf die Proteste und ihre Problematiken ein. Der Blick wird dabei sowohl auf die Entstehung der sogenannten „Querdenker:innen“ als auch die Proteste in Schleswig-Holstein gerichtet.

Querdenken = Querfront? Informationen zu den Protesten gegen die Corona-Schutzmaßnahmen

Als Reaktion auf die Grundrechtseinschränkungen im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen fanden deutschlandweit Demonstrationen statt, auch in Schleswig-Holstein. Im Informationsflyer der RBT-SH weisen wir auf problematische Verschwörungserzählungen bis hin zu offenem Antisemitismus sowie die Verstricktheiten mit rechten Milieus hin.

 

„Wo wenn nicht hier?“ Informationen zur Auseinandersetzung mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in Schulen

Schulen sind kein unpolitischer Raum. Doch wie können Schüler*innen, Lehrer*innen, die Schulleitung oder auch Eltern mit dem Auftauchen von rechtsextremen Aufklebern, Sprüchen oder Handlungen umgehen? Die RBT-SH informieren über Umgangsmöglichkeiten mit Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit an Schulen.

 

 

Erkannt? Aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus

Eine rechtsextreme Gesinnung zeigt sich häufig auch in szenetypischer Kleidung. Doch wie sieht diese aus? Was sind Styles und Codes der Rechts-extremen? Welche Musik oder welche Kleidungsmarken dienen als eindeutiges Erkennungsmerkmal? Die RBT-SH informieren über aktuelle Erscheinungsformen des Rechtsextremismus.

 

 

 

Rechtsextremismus und Wikingerkult

Der Themenbereich Wikinger wird von Rechtsextremen vielfach als anknüpfbar für ihre Ideologie angesehen: Durch ein übersteigertes Männlichkeitsverständnis, den Versuch eine historische Linie von den Wikingern oder Germanen zu den heutigen Rechtsextremen zu ziehen oder auch die Verwendung von Runensymbolen.

 

 

Rechtsextremismus und Sport

In verschiedenen Sportarten finden sich Anknüpfungspunkte für Rechtsextreme: Traditionsbewahrung, einfache „Wir-gegen-Die“-Logiken und auch Gewalt. Insbesondere im Kampfsport und in Fußballfanszenen bzw. dem Hooliganmilieu finden sich vermehrt Rechtsextreme.